Tanzgruppe Friesenrath e.V. Tanzgruppe Friesenrath e.V.

Juli 2016

Gruppenausflug der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.

Endlich traf sich die Tanzgruppe Friesenrath zum alljährlichen Gruppenausflug. Wie immer waren
fast alle dabei - bei diesem Anlass möchte auch keiner fehlen.

In diesem Jahr hat sich das Orga-Team des Vereins wieder einige tolle Dinge einfallen lassen. Um
das "Miteinander" zu stärken, haben sie sich dazu entschieden, den Gruppenausflug in diesem Jahr
in heimischen Gefilden stattfinden zu lassen.
So traf sich der Verein in seinem "Wohnzimmer" - dem Schützenhaus in Friesenrath.

Zu Beginn wurden ein paar Spiele gespielt, wobei es hieß: Kinder gegen Erwachsene, beide haben
alles gegeben. Dennoch siegten zum Schluß - und das wohlverdient - unsere Kinder! Der Spaß
kam jedenfalls bei allen nicht zu kurz - und das ist doch das allerwichtigste, oder?

Nach den Spielen war ein wenig Erholung angesagt. Es wurde gegrillt, erzählt und viel gelacht.
Mit viel guter Laune ging ein gelungener Tag zu Ende.

Nee wat war dat schön --- wunder wunder schön!

Mai 2016

Jahreshauptversammlung der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.

Am 19.05.2016 fand die Jahreshauptversammlung der KG Tanzgruppe Friesenrath statt. Die
Präsidentin, Claudia Engels, hatte neben vielen erfreulichen, leider auch ein paar bedauerliche
Informationen aus dem Geschäftsbericht zu verkünden.

Nach der letzten Session gab es neben Austritten auch einige Eintritte in den Verein. Die beiden
Trommler haben sich dazu entschieden, in der kommenden Session die kleine Garde tänzerisch zu
unterstützen.
Der Trainerstab wurde durch Kati Engels erweitert. Sie wird ab sofort die Trainerin des
Kindermariechens unterstützen. Außerdem wird Linda Engels das Training der großen Garde von
nun an unterstützen.
Der Trainerstab setzt sich wie folgt zusammen:

Kleine Garde: Linda Engels und Andrea Lesmeister

Mittlere Garde: Linda Engels und Andrea Lesmeister

Große Garde: Linda Engels und Nicki Glittenberg

Kindermariechen: Kati Engels und Nina Hilgers

In gewohnter Weise war der Bericht des Kassierers positiv - dies wurde von den Kassenprüfern
bestätigt. Die Kassiererin, Sandra Schneider, legte nach einem Jahr ihr Amt nieder.
Die 2. Kassiererin, Sandra Tournay, legte die Vorstandsarbeit nach 3 Jahren nieder.
Die 2. Geschäftsführerin Sandra Adamus, hat sich nach 11-jähriger Vereinszugehörigkeit, dazu
entschieden die Vorstandsarbeit zu beenden.
Diesbezüglich wurde die Besetzung des Vorstands neu strukturiert:

1. Vorsitzende/Präsidentin: Claudia Engels

1. Geschäftsführerin: Marlene Plum

2. Geschäftsführerin: Petra Gaudian-Engel

1. Kassierer: Andreas Engel

1. Schriftführerin: Nicki Glittenberg

2. Schriftführerin: Irmgard Hilgers

Beisitzer: Linda Engels

Natürlich durfte die Bekanntgabe des Motto´s für die Session 2016/2017 nicht fehlen:

In Friesenrath gibt´s Mogli und Balou - in Oche ist Future Lab der Clou

Die Kinder und ihre Trainerinnen sind schon sehr, sehr fleißig und trainieren ihre schon fast fertigen
Tänze, die Erwachsenen planen mit Feuereifer und die Männer ölen schon ihre Stimmen - die
Session 2016/2017 kann also kommen. Wir freuen uns darauf!

 

Von Links nach Rechts: 
2.Geschäftsführerin Petra Gaudian-Engel (Vorstandsmitglied seit 2015), 1.Vorsitzende/Präsidentin Claudia Engels (Vorstandsmitglied seit 2006), 1.Kassierer Andreas Engel (Vorstandsmitglied seit 2016),  2.Schriftführerin Irmgard Hilgers (Vorstandsmitglied seit 2007), 1.Geschäftsführerin Marlene Plum (Vorstandsmitglied seit 1989), Beisitzer Linda Engels (Vorstandsmitglied seit 2015), 1.Schriftführerin Nicki Glittenberg (nicht abgebildet; Vorstandsmitglied seit 2013)

 

 


Die KG Tanzgruppe Friesenrath e.V. stellt das Motto der Session 2016/2017 vor!

Liebe Leute ladet uns ein - ihr wisst es wird kein Fehler sein.

Die Friesenrather sind bereit für die fünfte Jahreszeit.

Die letzte Session erfolgreich hinter uns gebracht - hat die Tanzgruppe schon viele tolle Ideen
als Tat vollbracht.

Die Kinder sind sehr fleißig und scharren mit den Hufen - drum solltet ihr sie unbedingt buchen.

Unser Motto der Session 2016/2017:

In Friesenrath gibt`s Mogli und Balou - in Oche ist Future Lab der Clou!

KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.
Prämienstraße 26
52076 Aachen
www.Tanzgruppe-Friesenrath.de
E-Mail: info@kgtanzgruppefriesenrath.de
Geschäftsführerin:
Marlene Plum: 02408/9299892
Präsidentin:
Claudia Engels: 02408/7256887
 

 

Februar 2016

Komm vorbei - mach mit!

Hast du auch Lust zu tanzen und hast du Spaß am Vereinsleben?
Dann bist du bei uns genau richtig!

Komm doch einfach mal ganz unverbindlich zu einem Schnuppertraining!

Wir freuen uns sehr, denn uns liegt ganz besonders am Herzen, den Kindern gerecht zu werden.

Hier die Garden mit ihren Trainingszeiten im Überblick:

Kleine Garde: Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahre
Training: Mittwochs von 17.15 - 18.00 Uhr

Mittlere Garde: Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahre
Training: Mittwochs von 18.00 - 19.00 Uhr

Große Garde: junge Erwachsene im Alter von 14 bis 24 Jahre
Training: Mittwochs von 19.00 - 20.00 Uhr

Im Schützenhaus in Friesenrath
Friesenrather Weg 35
52076 Aachen, Friesenrath

Weitere Informationen unter www.tanzgruppe-friesenrath.de

Bei Fragen könnt Ihr auch gerne anrufen!

Herzlich grüßt die

KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.

e-Mail: info@kgtanzgruppefriesenrath.de

Geschäftsführerin: Marlene Plum 02408/9299892

Präsidentin: Claudia Engels 02408/7256887

 

Januar 2016

Närrischer Nachmittag der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.

Am 16.01.2016 platze das Friesenrather Schützenhaus aus allen Nähten. Grund dafür: der Närrische Nachmittag der Tanzgruppe Friesenrath e.V.

Diese Veranstaltung ist seit vielen Jahren in aller Munde und immer gut besucht – doch von Jahr zu Jahr werden es immer mehr Gäste, die sich zu diesem Termin in Friesenrath zusammenfinden.

Als Gastvereine begrüßte der Verein die 1. Forster KG „Närrische 11“, die KK Oecher Storm, die KG Burtscheider Lachtauben und last but not least die Rathausgarde der Öcher Duemjroefe, die mit so vielen Leuten aufmarschierten, dass ein Teil des Vereins vor der Bühne stehen musste.

Selbstverständlich hatten die Friesenrather selbst auch einiges zu bieten. Nicht nur die Tänzerinnen und Trommler der Tanzgruppe begeisterten das Publikum – sondern auch de Helpe Jonge erfreuten das Publikum mit ihren Liedern und ihrer positiven Ausstrahlung auf der Bühne.

Die Gardetänze der kleinen und großen Garde kamen sehr gut an und der Showtanz der mittleren Garde lud alle Anwesenden ein, schon ein wenig vom nächsten Urlaub zu träumen.

Die Kindermarie Dana Charisma Glittenberg meisterte ihren Mariechentanz nun im zweiten Jahr wunderbar und die Jugendmarie Nina Hilgers tanzte ihren schwungvollen Tanz mit einem lachenden und einem weinenden Auge, da dies ihre letzte Session als Tanzmariechen ist.

Als besonderes Highlight waren der Aachener Märchenprinz Paul III und der Aachener Karnevalsprinz Michael II auf der Bühne zu sehen. Bei beiden Auftritten drohte das Schützenhaus zu bersten – so ausgelassen und laut feierten alle zusammen die beiden Prinzen.

Traditionsgemäß standen die Tänzerinnen und Trommler der Tanzgruppe beim Einmarsch der Prinzen Spalier.

Für den Märchenprinzen Paul III. wurden schöne „Hulla-Bögen“ im Vorfeld angefertigt, unter denen er mit seinem Gefolge einmarschierte und für Prinz Michael II. wurden Stöcke mit Tiermasken gebastelt, welche mit Geld bestückt waren. Diese Tiermasken wurden dem Prinzen von den Kindern „för de joue Zweck“ übergeben.

Selbstverständlich durfte der, von Reiner Engels handgefertigte, Schokoprinz nicht fehlen und so bekamen beide Tollitäten ihr Ebenbild aus Schokolade überreicht. Es war deutlich zu erkennen, dass sich beide sehr über diese Ehrung gefreut haben.

Es war nicht anders zu erwarten – trotzdem sei noch einmal erwähnt:

Nee wat war dat schön – wunder wunderschön!!!!

 

Die STAWAG unterstützt Vereine mit Wurfmaterial. 

Über Ihre Unterstützung würden wir und sehr freuen! Zur Abstimmung

 

Und auch die Sparkasse Aachen verlost 11.111,11 Euro an Ihren Lieblings-Karnevalsverein. 

Über Ihre Unterstützung würden wir uns sehr freuen! Zur Abstimmung

 

 

 


Dezember 2015

Weihnachtsfeier der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.

Oh du fröhliche – oh du seelige..... Am 13.12.2015 feierte die Tanzgruppe Friesenrath ihre traditionelle Weihnachtsfeier im Friesenrather Schützenhaus. Viele Familien sind der Einladung gefolgt und kamen, um einen schönen Nachmittag miteinander zu verbringen.

Bei selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und Glühwein zeigte der Verein, dass er auch ruhig und besinnlich sein kann – dennoch durfte der Spaß für die kleinen Besucher nicht zu kurz kommen. Dafür hatte das Orga-Team der großen Garde sich einiges einfallen lassen. Bei den liebevoll ausgedachten und vorbereiteten Spielen hatten die Kinder eine Menge Spaß und das Warten auf den Nikolaus fiel nicht mehr ganz so schwer.

Dann war es endlich soweit: Der Nikolaus zog ins Schützenhaus ein und die Kinderaugen leuchteten. Nachdem er an jedes Kind ein paar nette und persönliche Worte gerichtet hatte, überreichte er an alle Kinder eine prall gefüllte Nikolaustüte. Die Tänzerinnen bekamen jeweils einen mit dem Vereinsnamen bedruckten Poncho und die Trommler passend zu den Ponchos eine Fleecejacke. Selbstverständlich erhielten auch die Gastkinder tolle Geschenke. 

Nach dem traditionellen Gruppenfoto mit dem Nikolaus, musste er auch schon wieder weiterziehen. Dazu wurde er ganz herzlich von allen „hinaus gesungen“. 

Alles in allem war es ein sehr schöner, friedlicher und besinnlicher Nachmittag.

 

 November 2015

Ordensfest der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V. 2015

Was für ein toller Tag im Vereinskreis mit Freunden und Bekannten des Vereins.

Die Präsidentin, Claudia Engels, begrüßte alle Anwesenden und stellte die neuen Mitglieder vor. Nachdem sie das letzte Jahr noch einmal Revue passieren ließ, bedankte sie sich bei allen für die tolle Unterstützung und Treue.

Nun folgte als besonderer Höhepunkt die Vorstellung des Ordens . Niemand wusste, wie er denn nun tatsächlich  aussehen würde, das Rätselraten war natürlich groß. Die beiden Tanzmariechen, Nina Hilgers und Dana Charisma Glittenberg, waren bereit den heiß erwarteten Orden zu enthüllen. Zu diesem hochoffiziellen Ereignis war natürlich Ordenshersteller Harry Ebert eingeladen worden, der den beiden Mariechen gerne zur Seite stand. Der Orden war, wie zu erwarten, wunderschön und passte wunderbar zum Friesenrather Motto.

Alle unsere Kinder waren mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Nachdem das Geheimnis gelüftet war, wurde der Präsidentin nach 11 Jahren Bühnenpräsenz ein goldenes Mikrofon überreicht. Sie wusste davon natürlich nichts und hat sich  sehr darüber gefreut.

Jetzt waren die ersten Überraschungen gelungen und es war höchste Zeit für die ersten Tänze. Zuerst zeigte die Jugendmarie ihren schwungvollen Mariechentanz und direkt im Anschluss tanzte die Kindermarie ihren schönen Solotanz und meisterte diese „Aufgabe“ jetzt im zweiten Jahr sehr gut.

Der nächste Programmpunkt trieb jedem ein Lächeln ins Gesicht. Die kleine Garde – im Verein liebevoll „Minis“ genannt – kam auf die Bühne und präsentierte zum allerersten Mal ihren entzückenden Gardetanz. Schlag auf Schlag ging es weiter und die große Garde zeigte ihren traditionellen Gardetanz. Die Tänzerinnen strahlten und man sah ihnen an, dass sie sich sehr wohl gefühlt haben und sie sich schon sehr auf die bevorstehende Session freuen.

Endlich war die mittlere Garde in ihren Showkostümen zu sehen, welche einfach wunderschön, prachtvoll leuchtend und einfach nach „Urlaub“ aussahen.

Friesenrath in Honolulu on Tour – doch am schönsten ist in Bad Aachen die närrische Kur

Nachdem die Mädchen ihren fetzigen Tanz präsentiert hatten, saß keiner mehr auf seinem Stuhl. Die Musik ging jedem direkt ins Ohr und lud zum mitsingen ein. Einfach Izi-Bizi Teenie-Weenie!

Das Publikum war nun aufgeheizt und erwartete „de Helpe Jonge“. Die zehn Männer brachten eine Menge Spaß und Freude auf die Bühne und mit ihrer Stimmgewalt animierten sie wieder alle zum mitsingen.

Aktive Jubilare der Session 2015/2016:

Michelle Schönell 5 Jahre, Cassandra Heckner und Anna Jungblut jeweils 11 Jahre

Wie selbstverständlich jedes Jahr, gab es die Ordensverleihungen, die Ehrungen der Jubilare und das Schönste : endlich durfte wieder Karneval gefeiert werden.

 

Das Bühnenprogramm der Tanzgruppe Friesenrath in der Session 2015/2016

Seit einigen Monaten ist die Planung für die kommende Session 2015/2016 bei den Aktiven in vollem Gange. Es werden die Köpfe zusammengesteckt, es wird geplant, ausprobiert, besprochen, ausgesucht und und und. Alle sind mit vollem Elan dabei und es macht einen Riesenspaß dabei zuzusehen. Einfach herrlich! 

Nun ist es endlich soweit und alle sollen daran teilhaben. Die Tanzgruppe Friesenrath stellt hier das neue Auftrittsprogramm vor:

Es wurde zwar schon hier und da erwähnt – trotzdem soll es noch mal gesagt sein: Der Verein freut sich nach dem großen Zuwachs sehr darüber, dass es nun wieder 3 Tanzgarden gibt. Eine kleine Garde mit 8 Mädchen im Alter von 3 – 6 Jahren, eine mittlere Garde mit 8 Mädchen im Alter von 8 – 13 Jahren und natürlich die große Garde mit 8 Mädchen im Alter von 15 – 22 Jahre.

Allerdings müssen wir leider verkünden, dass unserer Nina Hilgers nach 8 Jahren die Mariechenstiefel an den Nagel hängt und somit als Jugendmarie ihre letzte Session tanzt.

Ebenso will sich die Präsidentin des Vereins -Claudia Engels- nach der Session 2015/2016 als Moderatorin nach 11 wundervollen Jahren von der Bühne zurückziehen.

Nee wat is dat schade- Jammer Jammer Schade

In Anpassung an das Motto des AAK´s

„Heäße Quelle än närrisches TamTam blive e Oche K(ult)urprogramm“

entstand ziemlich schnell das eigene Motto:

„Friesenrath in Honolulu on Tour – doch am schönsten ist in Bad Aachen die närrische Kur“

Die kleine Garde freut sich schon sehr darauf ihren Gardetanz, den sie mit ihren Trainerinnen Linda Engels und Andrea Lesmeister einstudiert hat, zu zeigen. Die Musik wurde liebevoll mit den Kindern zusammen ausgesucht und selbstverständlich ist sowohl die Musik als auch der Tanz alters- und kindgerecht. Zusätzlich werden die beiden Trommler die Mädels begleiten. Die liebevoll genannten „Mini´s“ sind schon sehr aufgeregt und können es kaum erwarten das Publikum zu begeistern. Sicher ist aber jetzt schon, dass es herzallerliebst werden wird!

In der kommenden Session wird die mittlere Garde den Showtanz aufführen und alle Mädchen sind schon ganz heiß drauf ihn auf der Bühne zu präsentieren. Als das Motto feststand sprudelten die Kinder, mit Ihren Trainerinnen Linda Engels und Andrea Lesmeister, fast über vor Ideen und Kreativität. Herausgekommen ist ein fetziger, frischer Tanz mit toller, bekannter Musik und wundervollen, bunten Kostümen. Zuviel darf nicht verraten werden – aber wenn man an Honolulu denkt, hat ein jeder von uns schon so seine Vorstellungen. Doch eins ist gewiss: Diese Vorstellungen werden von der mittleren Garde auf jeden Fall übertroffen!

Die Tänzerinnen der großen Garde entschieden sich diesmal mit ihrer Trainerin Nicki Glittenberg für einen klassischen Gardetanz und sie werden sicherlich wieder ein Glanzpunkt auf der Bühne werden.

Die Kindermarie, Dana Charisma Glittenberg, hat ihre erste Session erfolgreich hinter sich gebracht und trainiert und feilt schon fleißig mit ihrer Trainerin Nina Hilgers an der neuen Choreographie.

Es ist mittlerweile schon ein alter Hut, dass die Darbietungen der Mariechen immerzu streng geheim bleiben und dass diese auch erst beim Ordensfest präsentiert werden.

Das gleiche gilt natürlich auch für die Jugendmarie Nina Hilgers. Man weiß bislang nur, dass sie nach erfolgreich absolviertem Abitur auch fleißig probt und nun von Heike Haupt diesbezüglich unterstützt wird.

Der Trommler des Vereins, Moritz Nagelschmidt, wird in der Session 2015/2016 von seinem jüngeren Bruder Julius unterstützt. Die beiden üben jeden Mittwoch und sind mit großem Spaß bei der Sache. Darüber freut sich die Tanzgruppe sehr!

Wer jetzt noch fehlt, sind de Helpe Jonge. Auch hier gibt es tolle Neuigkeiten: De Helpe Jonge sind nun eine 10-Mann starke Truppe!!

Unter der musikalischen Leitung von Reiner Engels singen die Männer sich regelmäßig ein und man darf gespannt sein in welcher Form sich die Hosenträger dem diesjährigen Motto anpassen werden.

Das Bühnenbild wird durch die Uniformierten komplettiert. Das gesamte Bühnenprogramm wird ca. 25 – 30 Minuten dauern.

Der Verein freut sich über viele lachende und glückliche Gesichter.

Folgende Termine sollten schon einmal vorgemerkt werden:

Die Tanzgruppe wird wieder bei der Märchenprinzproklamation am 10.01.2016 mitwirken und es werden alle 26 Kinder auf der Bühne zu sehen sein.

Zusätzlich zu den zahlreichen Terminen in und um Aachen, zu denen natürlich wieder der Aachener Kinderzug gehört, wollen wir jetzt schon unseren Närrischen Nachmittag am 16.01.2016 erwähnen. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz wird er auch in der kommenden Session um 14 Uhr mit dem Narrentreff befreundeter Vereine beginnen. Um 15 Uhr startet dann der altbekannte Närrische Nachmittag, auf dem selbstverständlich, die von Reiner Engels liebevoll handgefertigten, Schokoprinzen an den Karnevalsprinzen Michael II. und dem Märchenprinzen Paul III. verliehen werden.

Wie immer freut die Tanzgruppe Friesenrath sich über Jung und Alt!!

Weitere Informationen unter
www.Tanzgruppe-Friesenrath.de

In diesem Sinne herzliche Grüße von der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.
Prämienstraße 26
52076 Aachen

www.Tanzgruppe-Friesenrath.de

e-mail:
info@kgtanzgruppefriesenrath.de

Präsidentin: Claudia Engels: 02408 / 7256887

Geschäftsführerin: Marlene Plum: 02408 / 9299892

 

 

September 2015

Gruppenausflug der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.

Am 20.09.2015 traf sich die KG Tanzgruppe Friesenrath auf dem Walheimer Freizeitgelände zum
jährlichen Gruppenausflug. Petrus bewies wieder einmal, dass er ein Freund des Vereins ist, denn
das Wetter war herrlich und alle Anwesenden waren bester Laune.

Das Orga-Team – Linda Engels, Kati Engels, Nina Hilgers, Nadine Jansen und Riccarda Völz-
Scherer – hat sich für diesen Tag einiges ausgedacht. Schon Wochen vorher steckten die fünf
Mädels immer wieder die Köpfe zusammen und planten diesen Tag. Natürlich durfte keiner etwas
davon mitbekommen, damit es auch wirklich für jeden eine Überraschung ist.
Der Verein wurde zunächst in 5 Gruppen aufgeteilt. Nachdem die Grüppchen sich
zusammengefunden hatten, wurden sie dann auf eine liebevoll vorbereitete Rallye rund um das
ganze Freizeitgelände geschickt. Es gab einige Aufgaben zu lösen und es war ein großer Spaß für
Jung und Alt. Es wurden Tore geschossen, Teamkollegen „blind“ ertastet, auf Stöcken balanciert,
sich gegenseitig in Toilettenpapier eingewickelt und und und. Zum krönenden Abschluss sollte jede
Gruppe – aus Dingen, die sie im Wald zuvor gesammelt hatten – ein Herz auf dem Boden gestalten,
welches die Zusammengehörigkeit symbolisiert hat. Es sind wirklich wunderschöne Exemplare
herausgekommen.

Am Start/ Ziel wieder angekommen, wartete bereits ein tolles Buffet, welches von den Mitgliedern
mitgebracht wurde, und eine Menge Grillfleisch. Es war für jeden etwas dabei und auch für die
kleinen Gäste gab es einige zuckersüße Leckereien. Zusammen wurde dann gegessen, getrunken,
viel erzählt und gelacht.

Hier hatte man endlich mal die Gelegenheit sich ganz in Ruhe zu unterhalten und die neuen
Mitglieder richtig kennenzulernen.

Rundum war es ein gelungener Tag! Nee wat war dat schön – wunder wunder schön

Herzlich grüßt die
KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.
www.Tanzgruppe-Friesenrath.de
e-Mail:info@kgtanzgruppefriesenrath.de

Mai 2015

Jahreshauptversammlung der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.

Am 29.05.2015 war es endlich soweit, Präsidentin Claudia Engels verkündete viele erfreuliche Informationen aus dem letzten Geschäftsbericht. Der Verein entschied sich – da es großen Zuwachs in der Tanzabteilung gab – die Tanzgarden neu einzuteilen. Nun zählen wieder eine kleine, eine mittlere und eine große Garde zum abwechslungsreichen Bühnenprogramm. Auch bei den Trommlern gibt´s Unterstützung.

Gleich eine Verstärkung von 5 Männern durfte unsere Gesangstruppe „de Helpe Jonge“ verzeichnen, es sind nun insgesamt 10 singende Väter, Großväter, Brüder und Freunde der Tanzgruppe Friesenrath.

Der Bericht des Kassierers  war - wie gewohnt - positiv, dies wurde von den beiden Kassenprüfern bestätigt. Nach 27 Jahren Vereinstreue, legte Josef Schlenter sein Amt als 1. Kassierer nieder.

Außerdem standen die turnusmäßigen Wahlen des 1. Vorstands an. Nach einstimmiger Wahl setzt sich dieser nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende/Präsidentin   Claudia Engels          

1. Geschäftsführerin             Marlene Plum

2. Geschäftsführerin             Sandra Adamus

1. Kassiererin                       Sandra Schneider

2. Kassiererin                       Sandra Tournay

1. Schriftführerin                   Nicki Glittenberg

2. Schriftführerin                   Irmgard Hilgers

Beisitzer:  Petra Gaudian-Engel, Myriam Reichenberg und Linda Engels.

Das Motto steht, die Mädchen tanzen, die Jungs trommeln, die Männer singen und die Frauen „ leiten„ – wir freuen uns auf die kommende Session 2015/2016!

 

 

 

April 2015

Die KG Tanzgruppe Friesenrath e.V. stellt das Motto der Session 2015/2016 vor:

Die letzte Session noch ganz frisch,

kommen schon viele neue Ideen auf den Tisch.

Wir sind schon fleißig – wir überlegen und wir denken,

immer nur das eine Ziel – euch Freude im Herzen zu schenken.

Drei neue Garden mit viel Tam Tam,

stehen dieses Jahr auf unserem Programm.

Wer uns kennt – der weiß Bescheid:

Friesenrath ist bereit für die fünfte Jahreszeit!

Ladet uns ein – ihr werdet es nicht bereuen

und unsere Kinder werden sich riesig freuen!

Unser Motto der Session 2015/2016:

Friesenrath in Honolulu on Tour

– doch am schönsten ist in Bad Aachen die närrische Kur

 

März 2015

Komm vorbei – mach mit!

In der vergangenen Session haben wir uns bereits über großen Zuwachs gefreut. Uns liegt es immer
ganz besonders am Herzen, den Kindern gerecht zu werden und haben uns dazu entschlossen, die
Tanzgarden neu einzuteilen. Ab der Session 2015/2016 wird es wieder eine kleine, eine mittlere und
eine große Garde geben. Darauf sind wir sehr stolz!

Hier die Garden mit ihren Trainingszeiten im Überblick:

Kleine Garde – Kinder im Alter von 3 – 6 Jahre

Training: Mittwochs von 17.15 – 18.00 Uhr

Mittlere Garde – Kinder im Alter von 7 – 13 Jahre

Training: Mittwochs von 18.00 – 19.00 Uhr

Große Garde – junge Erwachsene von 14 – 24 Jahre

Training: Mittwochs von 19.00 – 20.00 Uhr

Im Schützenhaus in Friesenrath

Friesenrather Weg 35

52076 Aachen Friesenrath

Hast du auch Lust zu tanzen und hast du gerne Spaß im Vereinsleben? Dann bist du bei uns genau
richtig. Komm doch einfach mal ganz unverbindlich zu einem Schnuppertraining! Wir freuen uns sehr.

Weitere Informationen unter www.tanzgruppe-friesenrath.de

Bei Fragen könnt Ihr auch gerne anrufen.

Herzlich grüßt die

KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.

e-Mail:info@kgtanzgruppefriesenrath.de

Geschäftsführerin: Marlene Plum 02408/9299892

Präsidentin: Claudia Engels 02408/9599980

 

Januar 2015

Närrischer Nachmittag bei der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V.

Am 24.01.2015 feierte die KG Tanzgruppe Friesenrath ihren bekannten Närrischen Nachmittag nach dem Motto

Spaß und Sonne im Gepäck – macht Friesenrath das CHIO jeck!

Zum ersten Mal in seiner 37-jährigen Geschichte startete der Verein bereits um 14 Uhr mit einem Narrentreff. Viele bekannte und befreundete Vereine folgten der Einladung und das Schützenhaus platzte schon fast aus allen Nähten. Nach der herzlichen Begrüßung der Präsidentin von Friesenrath, Claudia Engels, heizten die KG Oecher Jonge 1950 e.V., die KKG Scheeter Jecke e.V., die KG Orjenal Mönster Jonge 1971 e.V. und die erste Walheimer KG 1973 e.V. dem Publikum mit ihren Darbietungen schon mächtig ein.

Um 15 Uhr startete dann der gewohnte Närrische Nachmittag. Wer die KG Tanzgruppe Friesenrath kennt, weiss, dass es viel zu erwarten gab.

Natürlich ist der Verein immer offen für neues und lässt sich auch gerne etwas neues einfallen, aber manche Traditionen bleiben einfach Traditionen – und das ist auch gut so. So marschierte zur Eröffnung die komplette Belegschaft der Tanzgruppe samt ihrer Präsidentin ein.

Das Programm wurde von der neuen Kindermarie, Dana Glittenberg eröffnet. Die Jugendmarie, Nina Hilgers, konnte krankheitsbedingt leider nicht tanzen. Dennoch war sie dabei und unterstützte ihren Schützling – die Kindermarie – tatkräftig auf der Bühne. Die beiden trainieren nun schon ein Jahr miteinander und sie sind einfach ein Herz und eine Seele.

Im Anschluss tanzte direkt die kleine Garde – die um stolze 7 Mitglieder gewachsen ist – ihren diesjährigen Gardetanz. Es ist immer wieder ein Genuss und wenn man die Mädchen in ihren hübschen Uniformen so tanzen sieht geht im Herzen immer wieder die Sonne auf.

Als nächstes sagte die Vorsitzende, zusammen mit der kleinen Garde, schon den Märchenprinz Anton I. samt Gefolge an. Die tanzenden Mädchen empfingen ihn im Spalier mit kleinen Europa Fahnen. Das Programm des Märchenprinzen war wunderschön und sein Mottolied lud jedermann zum mittanzen ein. Zum Abschluss seines Besuches durfte er seinen, von Reiner Engels angefertigten, Schokoprinzen empfangen.

Schlag auf Schlag ging es weiter und die KG Tanzgruppe Friesenrath kam zu einem Programmpunkt, auf den sie zurecht sehr stolz ist. Ihr wurde die Helmut-Strack-Auszeichnung überreicht, welche mit 1.500 € dotiert ist. Diese Auszeichnung rührte viele Herzen des Vereins, da es eine Auszeichnung für gute Jugendarbeit und Nachwuchsförderung ist. Helmut Strack hat sich seinerzeit immer ganz besonders für die Kinder und Jugendlichen im Karneval eingesetzt – und dies tut seine Stiftung bis heute. Sein Leitspruch ist heute aktueller denn je: „Kinder sind unsere Zukunft!“
Zu diesem feierlichen Anlass kamen Christiane und Monika Strack, Wilm Lürken (Präsident des AAK), Gerd Simons und Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp, um den Scheck persönlich an  Claudia Engels – stellvertretend für ihren Verein - zu überreichen.

Zwischen den Darbietungen gab es immer wieder mottogerechte Spiele, die liebevoll von Linda Engels und Andrea Lesmeister geleitet wurden. Zu diesem Zeitpunkt hat sich so eine Spielrunde ganz besonders angeboten, damit man das Bisherige verdauen konnte.

Nach der kleinen Spielpause empfing der Verein die KG Grün Weiss Lichtenbusch 1966 e.V. mit ihrem Dreigestirn. Das Dreigestirn  hatte beim Närrischen Nachmittag seinen allerletzten Auftritt in seiner Session. Es war aber in keinster Weise „müde“ - im Gegenteil. Die Drei zeigten noch mal alles aus ihrem Repertoire und feierten mit dem gesamten Schützenhaus.

Direkt im Anschluss erfolgte eine Überraschung, die dem einen oder anderen ein kleines Tränchen ins Auge trieb. Die kleine und die große Garde bat den ehemaligen Hofmarschall, Gustl Brammertz, der ebenfalls eingeladen wurde, auf die Bühne. Nachdem kurz erklärt wurde, dass niemand eine Gelegenheit hatte, Gustl als Hofmarschall richtig zu verabschieden fingen die Mädchen schon an ein Abschiedslied für ihn zu singen. Sie sangen den alten Song von Trude Herr „Niemals geht man so ganz“, welchen sie eigens für Gustl umgetextet hatten. Zusätzlich durfte Gustl Brammertz als erster „Nichtprinz“ einen Schokogustl in Empfang nehmen – über den er sich sichtlich freute. 7 Jahre hatte er miterlebt, wie die jeweiligen Prinzen einen Schokoprinzen bekommen haben und war nun richtig stolz sein eigenes Ebenbild aus Schokolade in den Händen zu halten.
Als große Überraschung erzählte er der Tanzgruppe, dass er am 10. Februar 2015 den Verein einen Tag begleiten wird. Die Freude bei den Mitgliedern war riesengroß – damit hatte keiner gerechnet!

Aber nicht nur der ehemalige Hofmarschall wurde von den Friesenrathern geehrt. Auch Thomas Sieberichs – der in der Session 2012/2013 die Narren regierte – wurde mit seinem damaligen Prinzenlied „ein dicker Fisch“ auf die Bühne geholt und bekam den diesjährigen Sessionsorden der Tanzgruppe. Da es anscheinend der Tag der Überraschungen war, brachte auch er der Tanzgruppe ein Geschenk mit. Und zwar schenkte er ihr die Originalvorlage des diesjährigen AAK Rosenmontagswagens. Wer genau hinschaute konnte schnell erkennen, dass darauf ein Friesenrather Tanzmädchen zu sehen ist.

Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde die KG Eulenspiegel Aachen 1907 empfangen. Dieser Verein zeigte in seiner gewohnt professionellen Weise seine Tänze und erfreute das Publikum.

Wie man sieht, war wieder ganz schön was los auf dem Närrischen Nachmittag – aber es war ja noch nicht zu Ende. Es folgte ein weiterer Höhepunkt des Tages: Die KG Tanzgruppe Friesenrath empfing den diesjährigen Aachener Prinz Axel II. samt Hofstaat mit viel Applaus! Auch hier standen die tanzenden Mitglieder der Tanzgruppe im Spalier und empfingen ihn mit selbstgebastelten und mit Münzen bestückten Pferdeköpfen. Bei seinen tollen und mitreißenden Liedern hielt es keinen mehr auf seinem Stuhl und das Schützenhaus in Friesenrath bebte. Egal in welches Gesicht man guckte – man sah überall nur glückliche und lachende Gesichter. Natürlich erhielt er auch seinen handgefertigten Schokoprinzen.
Zu Anfang des Nachmittages ging die sogenannte „Prinzensau“ durch das Publikum, bei der jeder eine Spende einwerfen durfte. Diese wurde dem Prinzen dann durch Claudia Engels überreicht – sie soll die wohltätigen Projekte von Axel II unterstützen. Ebenfalls wurden die Pferdeköpfe, mit denen er empfangen wurde, von jedem tanzenden Mitglied überreicht. Wie Prinz Axel II. selbst sagte, war er sprachlos und freute sich wirklich sehr darüber.

Nun war endlich die große Garde der KG Tanzgruppe Friesenrath am Zug und zeigte ihren fetzigen Showtanz, welcher dem diesjährigen Motto des AAK´s angepasst ist und im Anschluss folgte auf dem Fuße die Gesangstruppe von Friesenrath „de Helpe Jonge“. Sie sangen ihre Lieder mit großer Freude und Stimmung. Die Hosenträger der Männer waren – wie sollte es auch anders sein – ebenfalls dem diesjährigen Motto angepasst.

Zum Abschluss des gelungenen Tages marschierte nochmals der gesamte Verein auf die Bühne, Pascal Glittenberg sang das Vereinslied „Komm nach Friesenrath“ und beendete somit das Programm des Närrischen Nachmittages 2015.

Nee wat war dat schön...... wunder wunderschön!!!


 

 

11.01.2015 um 20.00 Uhr bei ANTENNE AC - Interview der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V. -

 

Dezember 2014

WEIHNACHTSFEIER DER KG TANZGRUPPE FRIESENRATH E.V.

Am 06.12.2014 fand die Weihnachtsfeier der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V. statt und der
Verein zeigte, dass man nicht nur großartig Karneval feiert, sondern auch herrlich besinnlich
und vollkommen auf die Kinder abgestimmt den Nikolaustag verbringen kann.

Die Präsidentin Claudia Engels begrüßte zunächst die zahlreich erschienenen Gäste und
gab dann an das neue Orga Team aus der großen Garde ab.

Andrea Lesmeister, Stefanie Adamus und Nina Hilgers planten viele lustige Spiele für die
Kinder und konnten diese hervorragend umsetzen. Während die Kinder viel Spaß hatten,
ließen sich die Erwachsenen von Kaffee, selbstgemachtem Kuchen und Glühwein
verwöhnen und genossen die vorweihnachtliche Stimmung.

Nachdem sowohl die Kleinen als auch die Großen einer wunderschönen
Weihnachtsgeschichte, vorgetragen von Sabine Krickel, gelauscht hatten war es an der Zeit
den Nikolaus zu empfangen und ihn ins Schützenhaus einzusingen.

Er wurde sehr herzlich empfangen und die Kinderaugen strahlten vor Freude und Aufregung.
Für jedes Kind gab es ein paar persönliche Worte vom Nikolaus und dann verteilte er prall
gefüllte Weihnachtstüten. Neben Äpfeln, Mandarinen, leckeren Plätzchen und Schokolade

konnte sich die Kindermarie Dana Charisma Glittenberg über ein paar Mariechenohrringe,
die kleine Garde über neue Rosetten für die Haare und der Trommler Moritz Nagelschmidt
über neue Trommelstöcke mit seinem eingravierten Namen freuen.
Die übrigen Kinder erhielten ebenfalls schöne, altersgerechte Überraschungen
:

Die große Garde allerdings war etwas überrascht, als der gute Mann sie, nach den Worten
aus dem goldenen Buch, aufforderte neben ihm stehen zu bleiben. Nachdem die Mädchen
vollzählig bei ihm standen, überreichte die Präsidentin einen Gutschein, stellvertretend für
alle an Jugendmarie Nina Hilgers, für ein gemeinsames Essen, einen gemeinsamen
„Kaffeeklatsch“ oder ähnliches. Dies war ein herzliches Dankeschön an die große Garde –
einfach dafür, dass sie so toll sind wie sie sind. Selbstverständlich erhielten auch sie dann
ihre Weihnachtstüten.

Bevor der Nikolaus dann weiterziehen musste, wurde natürlich noch das traditionelle
Gruppenfoto gemeinsam mit allen Kindern aufgenommen und ein Weihnachtslied gesungen.

Alles in allem war es eine wunderschöne Weihnachtsfeier und in gemütlicher Atmosphäre
konnten die Vereinsmitglieder und Gäste den Tag ausklingen lassen.

 

November 2014

Ordensfest der KG Tanzgruppe Friesenrath e.V. 2014

Am 22.11.2014 traf sich die KG Tanzgruppe Friesenrath und feierte ihr lang herbeigesehntes Ordensfest. Die Spannung war wieder groß, da an diesem Tag der neue Orden enthüllt und die neuen Tänze vorgestellt wurden. Alle waren da: Mitglieder, Familien, Freunde, Bekannte, Gönner und Sponsoren.

Das Fest hat ganz traditionell mit dem Einmarsch aller Mitglieder in ihren Uniformen begonnen. Man konnte schnell feststellen, dass der Verein gewachsen ist. Die Tanzgruppe freut sich wirklich sehr gleich 10 neue Mitglieder – sowohl klein als auch groß - mit ihren Familien in ihrer Mitte begrüßen zu dürfen.

Die Präsidentin, Claudia Engels, begrüßte das Publikum und die Vereinsmitglieder in ihrer gewohnten herzlichen Art und stellte die neuen Mitglieder vor. Im letzten Jahr ist einiges passiert: Es gibt ein neues Bühnenprogramm, ein neues Kindermariechen und einen neuen Trommler.

Nachdem die große Garde sich in einer kleinen Pause umzog, marschierte der gesamte Verein nebst der großen Garde in ihren Showkostümen wieder auf die Bühne um bei der offiziellen Ordensenthüllung dabei zu sein. Es ist bekannt, dass sich sowohl der Orden als auch die Showkostüme auf das jeweilige Motto der aktuellen Session beziehen. Das Motto der Session 2014/2015 lautet:

Spaß und Sonne im Gepäck – macht Friesenrath das CHIO jeck

Das Friesenrather Sessionsmotto ist, wie auch im Vorjahr, dem Motto des AAK´s angepasst.

Die Tanzmariechen hatten die große Ehre – mit Harry Ebert zusammen – den Orden zu enthüllen. Doch als das Tuch gefallen ist gab es großes Erstaunen. Es war nur ein großes Fragezeichen zu sehen. Darunter stand: Uns ist nichts eingefallen. Doch die Präsidentin erlöste die Tänzerinnen und das Publikum ganz schnell und lies die Ordenstafel umdrehen. Nun war der diesjährige Orden offiziell enthüllt. Nee wat war et schön – wunder wunderschön – man konnte die Verbindung zwischen Showtanz und Motto sofort erkennen. Der Orden ist mal wieder richtig gut gelungen.

Nach diesem offiziellen, höchst aufregenden Teil des Festes sollte nun endlich getanzt werden. Die beiden Tanzmariechen wurden von Semir Tabakovic und Julian Engels zum ersten mal reingetragen – dies war ein lang ersehnter Wunsch von Nina! Zur Krönung lief beim Einmarsch der Mariechen der, spätestens seit der Fußballweltmeisterschaft 2014, bekannte Song „Ein Hoch auf uns“. Das ging ins Herz.

Jugendmarie Nina Hilgers zeigte dann zum ersten Mal ihren diesjährigen Tanz. Dieser wurde – wie immer – von Nina und ihren neuen Trainerinnen Linda Engels und Andrea Lesmeister, ganz geheim gehalten. Aber Nina tanzte ihren, sowohl modernen als auch traditionellen, Mariechentanz gewohnt souverän und erhielt ihren wohlverdienten Applaus!

Die Trainerinnen Linda und Andrea haben das letzte Jahr mit Nina trainiert  und die drei Mädchen haben das großartig gemeistert. Sie sind jetzt schon ein unschlagbares Team!

Im Anschluss folgte die neue Kindermarie Dana Charisma Glittenberg. Zur neuen Kindermarie gibt es zu erzählen, dass die kleine Garde in der Session 2013/2014 immer wieder fragte, ob die KG Tanzgruppe Friesenrath nicht wieder ein zweites Mariechen haben könnte – wir erinnern uns: Tanzmarie Janine Effey hat ihre Tanzstiefel in dieser Session an den Nagel gehängt. Nach langer Überlegung und gefühlten 100 erneuten Fragen hat der Verein entschieden, dass die Kinder eine neue Kindermarie aus ihrer Mitte wählen dürfen – sie entschieden sich für Dana.

Das 8-jährige Mädchen wurde nun seit einem Jahr von der Jugendmarie Nina Hilgers trainiert. Die zwei ergänzen sich sehr schön und sind zu einem tollen Team zusammengewachsen. Man konnte die intensive Verbindung der beiden Mädchen auf der Bühne sehr deutlich sehen und fühlen. Dana war ganz besonders aufgeregt, da es ihr allererster Auftritt als Mariechen war, aber die kleine Garde hat sie mit einer süßen Überraschung gestärkt und Mut gemacht.

Sie hat ihren Tanz, den bislang auch keiner kannte – Tradition bleibt halt Tradition - auch großartig gemeistert. Ihre Trainerin Nina war mindestens genauso aufgeregt – oder sogar ein bisschen mehr – und auch sie war unglaublich stolz auf ihren Schützling!

Daraufhin folgte ein Programmpunkt, bei dem alle wieder ganz ruhig und evtl. sogar etwas schwermütig wurden. „Et Trömmelche“ wurde zu seinem 11-jährigen Jubiläum geehrt. Dazu erzählte die Präsidentin die Geschichte der Trommel:

In der Session 2003/2004 hatte unser damaliger Präsident Kurt Plum, der im Jahre 2004 leider verstarb, die Idee, den damaligen Prinzen Michel I, selbst mit der Trommel zu empfangen. Gesagt und Getan - damit war das Friesenrather Trömmelche geboren.

Seit diesem Jahr präsentiert Moritz Nagelschmidt die Trommel. Für die kurze Zeit, die er zum Proben hatte, konnte er alle mit seinem Können überzeugen – Kurt wäre unsagbar stolz! Um diesen emotionalen Punkt zu unterstreichen wurde das Lied „An Tagen wie diesen“ gespielt.

Folgende Jubiläen gab es außerdem zu feiern:

Martina Becker     22 Jahre

Alice Bongard       22 Jahre

Elke Kratzenberg 22 Jahre

Isabelle Krickel     11 Jahre

Marie Leuwer         5 Jahre

Auch unsere „Nähfee“ Erika Krickel und Ihr Mann Leo wurden geehrt. Ihnen galt ein ganz besonderer Dank, da sie seit nunmehr 6 Jahren die Kostüme schneidern und Uniformen ändern.

Als nächstes war die große Garde mit Ihrem Showtanz an der Reihe. Die Mädchen haben sich mit ihren Trainerinnen Ute Koch und Nicki Glittenberg einen flotten Tanz, schöne Kostüme und moderne Rock´ n´ Roll-Musik ausgesucht. Das ganze unter dem Friesenrather Motto – angelehnt an die Europameisterschaft des CHIO im Jahr 2015, welche auch das Motto des AAK´s bestimmt.

Zu Beginn der Trainingszeit beschlossen die Tänzerinnen ihren Showtanz zum ersten mal geheim zu halten. Daher war es nicht nur eine Überraschung für´s Publikum sondern auch für den gesamten Verein. Darum waren die Mädels besonders aufgeregt – sie hatten ja zuvor kein Feedback vom Verein bekommen. Sie marschierten als Europafahnen auf die Bühne. Nach einer kurzen Wettervorhersage – vorgetragen von der kleinen Garde – konnte der Tanz nun richtig losgehen. Die Europafahnen wurden abgelegt und als die ersten Töne der Musik anfingen, tanzten die Mädchen ganz ausgelassen ihren Tanz. Das ganze Schützenhaus tobte vor Begeisterung – inklusive der Vereinsmitglieder und dem Vereinsvorstand. Diese Begeisterung war für die Tänzerinnen das größte Lob und sie und ihre Trainerinnen platzen fast vor Stolz!

Dann wurde das Programm des Ordensfestes von Sabine Krickel plötzlich unterbrochen. Es hatten sich ganz spontan zwei Tollitäten angesagt. Birgit Heckner als Prinz und Irmgard Hilgers als Prinzessin hatten sich zur Überraschung eine tolle Hommage auf den Verein und die Präsidentin ausgedacht.

Dann war die kleine Garde endlich am Zug, die in diesem Jahr den Gardetanz präsentierte. Wie man im Vorfeld schon sehen konnte, ist die kleine Garde um 7 Tänzerinnen gewachsen. Die Mädchen stellten mit ihren Trainerinnen Linda Engels und Andrea Lesmeister einen wundervollen, modernen und kindgerechten Tanz auf die Beine. Die Kinderaugen funkelten vor Glück, ein Lächeln zierte jedes Gesicht und die Mädchen waren sehr stolz! Nicht nur die neuen Tänzerinnen – unter denen auch 4 „Minis“ im Alter von 3 – 5 Jahren waren – haben wundervoll getanzt. Unsere „kleinen“ sind und bleiben einfach zuckersüß!

Im Anschluss starteten „de Helpe Jonge“, die von dem ein oder anderen schon heiß erwartet wurden. Die 6 Männer, unter der Leitung von Reiner Engels, schmetterten ihre Songs, die ein jeder gerne und laut mitsang. Natürlich hatten die Herren auch im dritten Jahr in Folge die passenden Hosenträger an, die sich mit dem Motto deckten. Und jeder aufmerksame Zuschauer hat bemerkt, dass ein neues/altes Gesicht dabei war. In dieser Session ist Semir Tabakovic wieder dabei und er wurde selbstverständlich mit offenen Armen empfangen.

Der Verein bedankte sich natürlich auch bei den Trainern und den aktiven Mitgliedern mit einer kleinen Überraschung.

Eigentlich war das Bühnenprogramm damit vorgestellt, aber die KG Tanzgruppe Friesenrath wäre nicht die KG Tanzgruppe Friesenrath, wenn da nicht doch noch etwas zusätzliches käme. Zunächst „rockte“ die kleine Garde die Bühne mit dem Gangnam Style, bei dem sogar das Publikum mittanzen durfte und im Anschluss überraschte die große Garde mit einem umgeschriebenen Gospel-Song.

Damit nicht genug – plötzlich kamen zwei Männer daher, die sich „de Nandese“ nennen. Pascal Glittenberg, ein Vater von zwei tanzenden Mädchen, und sein Kumpane Thomas Jägers haben einige lustige aber auch einige tiefgründigere Karnevalslieder getextet, komponiert und vorgetragen. Diese Lieder sind „echte“ Öcher-Lieder. Sie handeln vom Lennet Kann, dem wehrhaften Schmied oder dem Bahkauv. Der Verein ist sich sicher, dass man die beiden noch öfter im Öcher Fastlovend sehen wird – und ganz stolz wird die Tanzgruppe sagen können: Die Jungs hatten auf unserem Ordensfest ihre Premiere.

Nachdem die kleine und die große Garde etwas Luft holen konnten – bislang war es ja auch sehr aufregend und spannend - kamen sie nochmals auf die Bühne und tanzten gemeinsam den Showtanz der großen Garde. Das war ein Spaß!! 25 Mädchen auf einer Bühne, die einfach nur Spaß am Tanzen haben. Oh man – was waren die Mädchen glücklich. Genau das ist die KG Tanzgruppe Friesenrath!!

Als Abschluss des gelungenen Tages, sang Pascal Glittenberg selbstverständlich wieder „Hasi der Hase“ und „Komm nach Friesenrath“. Beides selbst geschriebene Songs, die genau das ausdrücken, was der Verein seit Jahren verfolgt. Schöner hätte der Tag nicht enden können.